Mörder-Znacht ab halber Acht: „… und ewig schleichen die Erben…“

Psssst, es wird unheimlich in der Waldegg!

Unter dem Motto „und ewig schleichen die Erben…“ gibt es am 14. März 2020 einen Krimi zum Mitraten und Mitessen, gespielt von der WizART Company.

Eintritt: 64 CHF (Theater und 3-Gang-Menü).
Beginn: Mörder-Znacht 19:30 / Türöffnung 18:30 Uhr.

Und wer es genau wissen möchte, DAS hier ist passiert:

Ambrosius van de Groot ist tot. Endlich … wie seine Hinterbliebenen freudig zur Kenntnis nehmen.
Die Frage ist nur: War sein Tod ein natürlicher Tod oder hat Einer oder Eine …. mit mörderischem Erfolg …. Ambrosius in eben jenen befördert?

War es seine taffe Tochter Smilla mit ihrem Ehemann Heinz. Oder seine Möchtegern-Filmdiva und Nichte Ingrid? Oder war es sein Gigolo-Neffe Snorre, der … mehr oder eher weniger erfolgreich … hinter jedem Rock der westlichen Hemisphäre her ist… beziehungsweise dem Geld der Dame, die in jeweilig besagtem steckt? Und in welchem Verhältnis stand die mysteriös orakelnde Illumina-Verita zum frisch Verblichenen?

Max Fröhlich, der leicht „untermotivierte“ Anwalt des Verstorbenen, hat bei dieser Testamentseröffnung, mit integriertem Abdankungsmahl, auf jeden Fall alle Hände voll zu tun. Ambrosius van de Groot will sein millionenschweres Vermögen nämlich nicht einfach so seinen geldgierigen, verlogenen, fiesen, kleinen „Erbhamstern“ hinterlassen … nein … er hat daraus ein kniffliges, kleines Rätsel-Rate-Spiel gestaltet.

Es spielen:

Max Fröhlich                        Sepp Schweizer
Ingrid van de Groot            Daniela Mauchle
Smilla van de Groot            Henriette Schweizer
Heinz van de Groot             Reto Wiedenkeller
Snorre van de Groot           Fabian Appert
Illumina-Verita                      Lisbeth Rieker
Ambrosius van de Groot    als er selber

Regie & Technisches Team:

Regie & Story                        Reto Wiedenkeller
Technik                                  Cristina Schweizer

Abdankungs-Köche             Team Gnuss Waldegg am Bach

 

Für diesen Anlass sind wir bereits ausgebucht.

Buchungsanfrage für 14.03.2020

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.